Tipps zum Heizungstausch

In Altbauten sind häufig Rippenheizkörper zu finden, die aufgrund ihrer Ineffizienz im Zuge von Sanierungsmaßnahmen getauscht werden. Rippenheizkörper sind noch ein Relikt aus dem späten 19. Jahrhundert, das jedoch noch häufig in Altbauten anzutreffen ist. Obwohl sie in früheren Zeiten einen technischen Fortschritt darstellten, gelten Sie heute als veraltet. Bei einer Sanierung bietet es sich an, die alten Rippenheizkörper durch eine moderne Infrarot Heizung zu ersetzen. Infrarotheizungen wie etwa eine Glasheizung kann problemlos am gleichen Ort wie die Rippenheizung montiert werden. Dadurch erhält man nicht nur mehr Platz, da zur Erzeugung von Infrarotwärme nur eine Dicke von wenigen Zentimetern bei den Heizelementen notwendig ist. In Bad kann die Heizung gänzlich verschwinden und etwa durch eine Spiegelheizung ersetzt werden.

Infrarotheizung

In historischen Gebäuden kann auch auf die Infrarot Heizung umgesattelt werden. Hier bietet sich eine leistungsstarke Hallenheizung an. Alte Bausubstanzen oder auch Exponate leiden häufig unter der trockenen Luft, die durch Konvektionsheizungen wie der Rippenheizung erzeugt werden. Mit einer Hallenheizung etwa können nur bestimmte Areale geheizt werden, wodurch Exponate und die Bausubstanz geschont wird. Besucher hingegen können die angenehme Wärme genießen und verweilen dadurch auch lieber und länger in den Räumlichkeiten.

In unserem Onlineshop finden Sie alle Informationen und Angebote zur Infrarotheizung. Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Infrarotheizung für Ihre Wünsche geeignet ist, kontaktieren Sie uns jederzeit, wie sind Ihnen gerne behilflich.



 

 

Elektro Flächenheizung Elektro Flächenheizung Elektro Flächenheizung